Der Einstieg

Getting started

Lernen ist ein Prozess, nicht ein Ereignis!

Lernen ist ein Prozess, der im wirklichen Leben abläuft. Die Schritte können mit Motivation, Vorarbeit, Üben und Feedback umschrieben werden.

Besonders empfänglich und motiviert sind wir an Wendepunkten in unserem Leben wie etwa Stellenwechseln, Beförderungen oder Projekterfolgen.

Der Prozess ist individuell und der Lernstil hängt  von der Person ab – personalisierte Inhalte und Feedbacks erhöhen die Motivation.

Lernen ist aber auch ein sozialer Prozess und wir lernen an der Arbeit: Stellen Fragen, tauschen uns aus – berichten unsere Erfahrungen.

Eine gute Lernumgebung unterstützt den Prozess und fördert die Motivation zur richtigen Zeit.

Motivation ist der Schlüssel

Motivation bezeichnet die Gesamtheit aller Motive (Beweggründe), die zur Handlungsbereitschaft führen, und das auf emotionaler und neuronaler Aktivität beruhende Streben des Menschen nach Zielen oder wünschenswerten Zielobjekten.

Seite „Motivation“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.

Motivation

Lernen ist ein Prozess

Lernen ist eine Veränderung – eine Veränderung des Denkens und Verhaltens aber auch des Fühlens. Inhalte müssen erfahren werden, damit der Prozess in Gang kommt.

Lernen geschieht im Leben

Oft kommt die Motivation in Schüben. Neue Herausforderungen und Lebensabschnitte sind gute Zeitpunkte um Lernende abzuholen und auf die nächste Stufe zu begleiten.

Lernen ist persönlich

Lernstile sind verschieden – Angebote auf unterschiedliche Lernbedürfnisse und -stufen anzupassen kann eine Herausforderung sein.

Lernen ist sozial

Der Lernprozess wird durch den Austausch mit Kollegen und Mentoren unterstützt oder gar erst in Fahrt gebracht.